Mehr Infos zum Waldkindergarten Seefeld anfordern!

Entstehung

Wie der Kindergarten in den Wald kam

Im Frühjahr 2002 waren unsere beiden Töchter drei Jahre alt und sollten ab Herbst in den Seefelder Kindergarten gehen. Doch es kam alles anders …
Wir waren völlig davon überrascht, dass keine Kindergartenplätze frei waren. Vor die Entscheidung gestellt, in andere Nachbargemeinden auszuweichen oder ein Jahr zu warten, suchten wir nach einer Alternative. Da tauchte der Gedanke an einen Waldkindergarten auf.

Bauwagen SchildEntstehungMandala

Nachdem wir uns informiert und in anderen Waldkindergärten hospitiert hatten, konnten wir andere Eltern in der gleichen Lage mit unserer Begeisterung anstecken: die Idee wir gründen einen Waldkindergarten war geboren. Wir entschieden uns aktiv zu werden als pädagogische Leitung, Rike Siebers, und Vorstand, Larissa Hirzinger im eigenen Kindergarten, nach unseren Vorstellungen.

Kein Problem, oder doch? Wir mussten doch nur noch den Bürgermeister samt Gemeinderat überzeugen, einen geeigneten Platz suchen und einen Verein gründen. Dann brauchen wir „wetterfeste“ Mitarbeiter, noch mehr mutige Eltern und schließlich einen Bauwagen als Unterschlupf.

Das war kein leichtes Unterfangen, aber gewagt haben wir es trotzdem. Der Mut dazu entsprang nicht nur aus der Notlage, sondern vor allem aus der Faszination für die Waldpädagogik. Durch die Vielfalt der Möglichkeiten, die die Natur unseren Kindern das ganze Jahr über bieten kann.

Nachdem ein traumhafter Platz für den Bauwagen gefunden war, begeisterten sich immer mehr engagierte Eltern, die offen waren für dieses Projekt. Auch die Gemeinde Seefeld hat uns wohlwollend unterstützt.

EntstehungEntstehungEntstehung

So machten im Herbst 2002 tatsächlich 13 Kinder und zwei Erzieherinnen voller Unternehmungslust die ersten Schritte in den Wald. Wir hatten es innerhalb von wenigen Monaten geschafft, unsere Idee zu realisieren. Motiviert hat uns die Freude am Aufbruch, die Neugier auf Entdeckungen und der Wunsch unseren Kindern eine ganz besondere Kindergartenzeit zu ermöglichen.

Wir wünschen dem Waldkindergarten weiterhin die Begeisterung und Freude, die dieses Projekt zum Entstehen und Gelingen gebracht haben.

Rike Siebers und Larissa Hirzinger